Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktiv-Einlagen oder neuromuskuläre Prozeptorsohlen

Diese Einlagen sind aus viscoelastischem Material (verschiedene Shore-Härten) mit Erhöhungen (Prozeptoren) von 1 – 3 mm dicke und einem Überzug aus Alcantara .
Es sind individuell dh nach Anatomie und Statik ( Muskelspannung ) des jeweiligen Patienten hergestellte Formen.

Viscoelastisch bedeutet, dass es sich wie Wasser verhält. beim Belasten wird die Oberfläche auseinander gedrückt und vergrössert somit die Auflagefläche, was einer Druckverteilung gleichkommt. Beim Entlasten der Einlage geht das Material wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurück.

Neuromuskulär bedeutet, dass die Einlagen nicht mechanisch die Füsse maltraitieren, sondern auf sehr angenehme Weise über das vegetative Nervensystem Muskel stimulierend wirken. Sie sind aktiv an der Reaktivierung der Muskelarbeit beteiligt und sind daher für jede Art von Therapie als Unterstützung mit nachhaltender Wirkung geeignet.

Für Sportler sind die Einlagen besonders wertvoll als Energie- und Kraftoptimierer.